Ansprechpartner:

GPGE e.V.
Sascha Hach

Chausseestraße 128-129
10115 Berlin

Telefon: +49 30 / 27 58 23 45
Fax: +49 3222 / 24 55 839

E-Mail: info@gpge.de

Telefonische Erreichbarkeit:
Dienstag-Freitag von 13:00-18:00 Uhr

 

Und so finden Sie zu uns (Vorderhaus, 4. OG, links).

128 Chausseestraße
Berlin, Berlin, 10115
Germany

030 / 2758 23 45

Willkommen

Die Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE) ist ein Zusammenschluss deutschsprachiger Kindergastroenterologinnen und -gastroenterlogen. Wenn ein Kind oder ein Jugendlicher Beschwerden oder Probleme im Bereich des Bauches oder der Ernährung hat und Spezialisten gebraucht werden, sind wir gute Ansprechpartner. Wir vereinigen Fachwissen über den Magen-Darm-Trakt, die Leber und Ernährung mit einem tiefen Verständnis der gesundheitlichen Bedürfnisse und Nöte im Kindes- und Jugendalter. Mehr über unsere Ziele.

Welcome
If you would like further information on our German speaking society of pediatric gastroenterology and nutrition, please scroll down here.


Unsere Spezialisten

Sie suchen einen Kindergastroenterologen in Ihrer Nähe? Auf unserer Karte der GPGE-zertifizierten Spezialistinnen werden Sie fündig:

 Foto: Ashton Bingham, unsplash

Foto: Ashton Bingham, unsplash


GPGE TERMINE

Sie interessieren sich für Fachveranstaltungen oder Kurse? Werfen Sie einen Blick in unseren Terminkalender:


 

ZIELE DER Gesellschaft Für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE) e.v.

Die Gesellschaft setzt sich für den Fortschritt in der Grundlagenforschung, Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Magen-Darm-Traktes und seiner Anhangsorgane im Kindesalter ein. Darüber hinaus fördert sie Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Säuglings- und Kinderernährung.

Um dieses Fachgebiet der Kinderheilkunde weiterzuentwickeln, bieten wir ein Forum für spezialisierte Ärztinnen und Ärzte und unterstützen den Erfahrungs- und Meinungsaustausch. Wir tragen dazu bei, wissenschaftliche und klinische Erkenntnisse der pädiatrischen Gastroenterologie und Ernährung für die gesamte Medizin, insbesondere die Kinderheilkunde nutzbar zu machen.

Um diese Ziele zu erreichen, führen wir Fachveranstaltungen durch, fördern und beteiligen uns an Forschungsvorhaben, unterstützen junge Forscher, betreiben Öffentlichkeitsarbeit und engagieren uns in der Fortbildung von Ärztinnen und medizinischen Fachkräften.